econsense News

  • econsense Diskussionsbeitrag: Ansätze für Lieferantenabfrage und -management

    Die econsense-Projektgruppe „Nachhaltigkeit in der Lieferkette“ hat eine neue Broschüre zu (Branchen-)Ansätzen für Lieferantenabfrage und –management veröffentlicht. Im Mittelpunkt der Broschüre stehen webbasierte Plattformen und Brancheninitiativen, die Self-Assessments, Monitoring und Entwicklung von Lieferanten einfacher und effektiver gestalten sollen. Die Broschüre lenkt den Blick auf die Vielzahl der bereits bestehenden Lösungsansätze und thematisiert Effizienzpotentiale ebenso wie die zum Teil unzureichende Kompatibilität der Ansätze untereinander. Zielgruppe der Broschüre sind Unternehmen, die mit Transparenzanforderungen konfrontiert werden und sich eine erste Orientierung verschaffen möchten. Die Analyse basiert auf einer ausführlichen Studie, die von Prof. Dr. Martin Müller (Universität Ulm) im Auftrag von econsense im vergangenen Jahr angefertigt wurde.

  • Ausschreibung zum 11. econsense Journalistenpreis Wirtschaft und Nachhaltigkeit gestartet

    Weltweit agierende Konzerne, aber auch kleine und mittelständische Unternehmen in der Region engagieren sich zunehmend im Sinne ihrer unternehmerischen Verantwortung. Nachhaltigkeit als Teil des unternehmerischen Kerngeschäfts setzt sich in immer mehr Unternehmen durch. Für ein breit in der Gesellschaft verankertes Konzept nachhaltigen Lebens und Wirtschaftens ist jedoch noch einiges zu tun. Umso wichtiger ist es, über neue und wegweisende Bemühungen um mehr Nachhaltigkeit zu berichten. Seit 2004 prämiert econsense mit diesem Preis Journalistinnen und Journalisten, die sich in ihren Beiträgen mit Sachverstand, kritischem Urteilsvermögen und sicherem Stil mit dem Thema „Wirtschaft und Nachhaltigkeit“ auseinandersetzen. 

  • econsense-Onlinequiz zu Nachhaltigkeit

    Eine nachhaltige Entwicklung beginnt damit, die richtigen Fragen zu stellen. Zum Beispiel: Was bringt es eigentlich, ökonomische, ökologische und soziale Ziele miteinander in Einklang zu bringen? Ist Nachhaltigkeit nicht nur etwas für Weltverbesserer und Theoretiker in Nadelstreifen? Was haben Kunden, Investoren und jeder einzelne davon, wenn Unternehmen nachhaltig wirtschaften? Das econsense-Onlinequiz stellt das Thema Nachhaltigkeit auf den Prüfstand. Die Quizfragen stammen größtenteils direkt aus der betrieblichen Wirklichkeit der econsense-Mitgliedsunternehmen. Kritisch, schonungslos und unterhaltsam setzen sich die Fragen mit Chancen und Herausforderungen einer nachhaltigen Entwicklung auseinander.

    Das Quiz bietet überraschende Erkenntnisse für alle, die sich für Nachhaltigkeit und ihre konkrete Umsetzung in Unternehmen und Gesellschaft interessieren. Stellen Sie mit uns die wichtigen Fragen und geben Sie uns die richtigen Antworten.

  • Umfrage zu Menschenrechtlicher Sorgfaltspflicht von econsense und dem Deutschen Global Compact Netzwerk

    Die Umfrage ermöglicht einen Überblick über die Nutzung aktueller Instrumente und Leitfäden, die die Unternehmen bei der Umsetzung Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte der Vereinte Nationen unterstützen. Die Ergebnisse belegen unter anderem die systematische Auseinandersetzung der Unternehmen mit dem Thema Wirtschaft und Menschenrechte – unabhängig von ihrer Größe.

  • Gemeinsamer Workshop von BDI und econsense: Extraterritoriale Gerichtsbarkeit in Menschenrechtsfällen

    Am 28. Mai 2014 fand der in Kooperation mit dem BDI durchgeführte Expertenworkshop zum Thema »Extraterritoriale Gerichtsbarkeit in Menschenrechtsfällen« in Berlin statt. Die Problematik weitreichender Zuständigkeit US-amerikanischer Gerichte und extraterritorialer Rechtsanwendung in der Europäischen Union ist für die econsense und BDI Mitgliedsunternehmen von hoher praktischer Relevanz. Die rund 40 Experten diskutierten über die unterschiedlichen Facetten der juristischen Verantwortung entlang der Wertschöpfungskette, die sich aus den UN Guiding Principles on Business and Human Rights und dem Ruggie-Framework ergeben und tauschten sich anhand von Best Practices zu deren Umsetzung aus.

Econsense

Forum Nachhaltige Entwicklung der Deutschen Wirtschaft e.V.

econsense ist ein Zusammenschluss führender global agierender Unternehmen und Organisationen der deutschen Wirtschaft zu den Themen nachhaltige Entwicklung und Corporate Social Responsibility (CSR). Das Unternehmensnetzwerk wurde im Jahr 2000 auf Initiative des Bundesverbandes der Deutschen Industrie e. V. (BDI) gegründet und versteht sich als Dialogplattform und Think Tank. Das Ziel von econsense ist es, nachhaltige Entwicklung in der Wirtschaft voranzubringen und gemeinsam gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen.

Anmeldung zum Verteiler Newsletter econsense

Sie bekommen in Zukunft unseren Newsletter, neueste econsense-Mitteilungen sowie Informationen zu unseren Veranstaltungen zugesandt. Indem Sie die Anmeldung ausfüllen und auf „Newsletter abonnieren“ klicken, stimmen Sie zu, dass Sie in Zukunft unseren Newsletter erhalten möchten. Sie können sich jederzeit wieder von unserem Verteiler abmelden.