Sie sind hier

02.04.2012 | BMW: Gemeinsam gegen Jugendarbeitslosigkeit

JOBLINGE Standort in Leipzig eröffnet


JOBLINGE, eine gemeinsame Initiative der Eberhard von Kuenheim Stiftung der BMW AG und der Unternehmensberatung The Boston Consulting Group, feierte heute die offizielle Eröffnung des Standortes Leipzig. Damit erhalten in Leipzig zukünftig pro Jahr rund 60 gering qualifizierte Jugendliche die Möglichkeit einer dauerhaften Eingliederung in die Arbeitswelt. Neben weiteren Partnern der Initiative aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft unterstützt auch das Leipziger Werk der BMW Group das Projekt aktiv.

Die Initiative JOBLINGE erzielt seit ihrer Gründung im Jahr 2008 an den bestehenden Standorten Bayerwald, München, Berlin sowie Frankfurt und Köln bereits weit überdurchschnittliche Erfolge. So konnten insgesamt rund 60 % der Jugendlichen nach dem Durchlaufen des sechsmonatigen Programms mit individueller Betreuung durch einen persönlichen Mentor in eine reguläre Ausbildung oder Anstellung vermittelt werden. Besonderen Wert wird dabei auf Praxisnähe gelegt, die es den jungen Menschen erlaubt, durch die eigenen berufspraktischen Leistungen zu überzeugen.

„JOBLINGE stellt mit seinem innovativen und ergebnisorientierten Konzept eine hervorragende Starthilfe dar und setzt insbesondere auf die Förderung der Eigenverantwortung“ sagt Dieter Schliek, ehrenamtlicher Vorstand der JOBLINGE gemeinnützige Aktiengesellschaft Leipzig und Manager im BMW Werk Leipzig. „Die Ergebnisse der letzten drei Jahre unterstreichen dies: Rund 90 Prozent der Projektteilnehmer befanden sich auch zwölf Monaten nach ihrer erfolgreichen Vermittlung noch in einer Ausbildung. Ich freue mich daher sehr, mit dem heutigen Tage auch hier in Leipzig an diese Erfolgsgeschichte anknüpfen zu können“, so Dieter Schliek weiter.

Dauerhafte Unterstützung starker, überregionaler Akteure als Erfolgsgarant
Die gemeinnützige Initiative „JOBLINGE – gemeinsam gegen Jugendarbeitslosigkeit“ wurde in enger Zusammenarbeit der Eberhard von Kuenheim Stiftung der BMW AG und der Unternehmensberatung The Boston Consulting Group 2008 mit einem Pilotprojekt in Bayerwald ins Leben gerufen. Seitdem wird die Initiative von beiden Partnern kontinuierlich ausgebaut und standortübergreifend koordiniert. Derweilen bestehen neben Bayerwald Standorte in München (2009), Berlin (2010), Frankfurt am Main (2011), Köln (2012) und Leipzig (2012). Eine durch die öffentliche Hand geförderte Programmausweitung auf weitere Standorte ist in Planung.

Getragen wird die Initiative auf lokaler Ebene von gemeinnützigen Aktiengesellschaften (gAGs), die das Engagement von Partnern aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft bündeln und das Programm auch vor Ort umsetzen. An allen Standorten ist auch die BMW Group aktiver Partner der Initiative.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.joblinge.de oder www.kuenheimstiftung.de/.

Downloads

Econsense

Forum Nachhaltige Entwicklung der Deutschen Wirtschaft e.V.

econsense ist ein Zusammenschluss führender global agierender Unternehmen und Organisationen der deutschen Wirtschaft zu den Themen nachhaltige Entwicklung und Corporate Social Responsibility (CSR). Das Unternehmensnetzwerk wurde im Jahr 2000 auf Initiative des Bundesverbandes der Deutschen Industrie e. V. (BDI) gegründet und versteht sich als Dialogplattform und Think Tank. Das Ziel von econsense ist es, nachhaltige Entwicklung in der Wirtschaft voranzubringen und gemeinsam gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen.

Anmeldung zum Verteiler Newsletter econsense

Sie bekommen in Zukunft unseren Newsletter, neueste econsense-Mitteilungen sowie Informationen zu unseren Veranstaltungen zugesandt. Indem Sie die Anmeldung ausfüllen und auf „Newsletter abonnieren“ klicken, stimmen Sie zu, dass Sie in Zukunft unseren Newsletter erhalten möchten. Sie können sich jederzeit wieder von unserem Verteiler abmelden.