Sie sind hier

07.12.2017 | EnBW erreicht Prime Status im Oekom Nachhaltigkeitsrating und nimmt erstmals Spitzenposition im CDP Klimaschutz-Rating ein

Vor kurzem hat EnBW das Ergebnis zum Oekom-Rating erhalten und konnte sich von C+/medium (2015) auf einen Score von B-/good deutlich verbessern. Die Beurteilung der Unternehmensperformance in Bezug auf Social- und Governance- sowie Umweltaspekte basiert auf über 100 branchenspezifisch ausgewählten sozialen und ökologischen Kriterien. Die Bewertung erfolgt auf einer zwölfstufigen Skala von A+ (Unternehmen zeigt außergewöhnliche Leistungen) bis D- (Unternehmen zeigt schwache Leistungen):Mit B- hat EnBW erstmals den Prime Status erreicht und zählt damit zu den führenden Unternehmen der Energiebranche, welche die branchenspezifischen Anforderungen überdurchschnittlich erfüllen.  

Die Oekom research AG ist eine der weltweit führenden Rating-Agenturen im nachhaltigen Anlagesegment und bietet Investoren Informationen bzgl. nachhaltigen Kapitalanlagen und Anlageprodukten. Oekom beurteilt im Abstand von jeweils zwei Jahren die gesamte Nachhaltigkeitsleistung der EnBW.

Ende Oktober 2017 wurden zudem die diesjährigen Ergebnisse des Nachhaltigkeitsratings Carbon Disclosure Project (CDP) bekanntgegeben. Von dieser weltweit führenden Initiative, die für Investoren zentrale Klima- und Umweltinformationen von Unternehmen zur Verfügung stellt, hat die EnBW für das vergangene Berichtsjahr das Rating A-/Leadership erhalten.
Damit hat sich die EnBW im Vergleich zum Vorjahr signifikant verbessert und nimmt im Vergleich zu anderen Energieunternehmen in Deutschland, Österreich und in der Schweiz erstmals eine Spitzenposition ein. Im Mittelpunkt der Informationsabfrage durch CDP  stehen umfassende Angaben zu CO2-Emissionen, Klimarisiken, Reduktionszielen und -strategien.

Auch in der Berichterstattung der EnBW soll Klimaschutz künftig eine stärkere Rolle spielen, indem ausgewählte klimabezogene Chancen und Risiken kommuniziert werden. Schwerpunktmäßig fließen dabei regulatorische Vorgaben und Marktveränderungen sowie Änderungen physikalischer Klimaparameter und andere klimabedingte oder klimabezogene Entwicklungen mit in die Bewertung ein. Ihren ersten Integrierten Geschäftsbericht gemäß der Empfehlungen der Task Force on Climate-related Financial Disclosures (TCFD) wird die EnBW im März 2018 veröffentlichen.

Weitere Informationen:

- Ratings EnBW: https://www.enbw.com/unternehmen/konzern/ueber-uns/verantwortung/kennzahlen-ratings-und-auszeichnungen/ratings.html

- TCFD: https://www.fsb-tcfd.org/

Econsense

Forum Nachhaltige Entwicklung der Deutschen Wirtschaft e.V.

econsense ist ein Zusammenschluss führender global agierender Unternehmen und Organisationen der deutschen Wirtschaft zu den Themen nachhaltige Entwicklung und Corporate Social Responsibility (CSR). Das Unternehmensnetzwerk wurde im Jahr 2000 auf Initiative des Bundesverbandes der Deutschen Industrie e. V. (BDI) gegründet und versteht sich als Dialogplattform und Think Tank. Das Ziel von econsense ist es, nachhaltige Entwicklung in der Wirtschaft voranzubringen und gemeinsam gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen.

Sie bekommen in Zukunft unseren Newsletter, neueste econsense-Mitteilungen sowie Informationen zu unseren Veranstaltungen zugesandt. Indem Sie die Anmeldung ausfüllen und auf „Newsletter abonnieren“ klicken, stimmen Sie zu, dass Sie in Zukunft unseren Newsletter erhalten möchten. Sie können sich jederzeit wieder von unserem Verteiler abmelden.