Sie sind hier

03.05.2012 | Telekom prämiert Medienprojekte für Senioren

  • Telekom fördert Projekte zum Aufbau von Medienkompetenz bei Senioren
  • Sieben Gewinner erhalten insgesamt 26.000 Euro
  • Preisverleihung bei Eröffnung der Seniorenmesse SenNova am 3. Mai


Heute prämiert die Telekom die Gewinnerprojekte des Ideen-Wettbewerbs „Internet: Keine Frage des Alters!“. Rund 150 Teilnehmer waren dem bundesweiten Aufruf gefolgt, Projekte vorzustellen, mit denen Senioren an neue Technologien herangeführt werden können.

Im Rahmen der Eröffnung der Seniorenmesse SenNova übergibt Schirmherrin Kristina Schröder, gemeinsam mit Maud Pagel, Beauftragte für Barrierefreiheit bei der Telekom, Preise in Höhe von 26.000 Euro. Eine unabhängige Jury aus Wissenschaft, Wirtschaft, Gesellschaft und Politik wählte die Gewinner aus. Sieben Sieger gibt es insgesamt, verteilt auf die zwei Kategorien „Beratung und Schulung“, „Angebote im Netz“ und einen „Sonderpreis der Jury“.

„Die Vielzahl der eingereichten Projekte spricht für das vorbildliche Engagement, ältere Menschen in unsere Mediengesellschaft zu integrieren. Neue Technologien helfen nicht nur der jungen Generation – gerade für die wachsende Generation 60plus sind sie das Tor zu sozialer Integration oder ermöglichen schnelle medizinische Hilfe“, sagt Niek Jan van Damme, Vorstand der Telekom für das Deutschlandgeschäft.

Mit dem Projekt „Älteren Menschen ein Umfeld schaffen“ gewinnt das SeniorenNet Kiel den ersten Preis (5.000 Euro) in der Kategorie „Beratung und Schulung“. Die Kieler stärken das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten der Senioren durch gegenseitige Wissensvermittlung. Das SeniorenNet will mit dem Geldpreis eine digitale Tafel  für die Schulungsräume kaufen. Der erste Platz in der Kategorie „Angebote im Netz“ geht an das Projekt „Kunstsurfen“ – ein Netzwerk von 60-85-Jährigen, das sich regelmäßig über Video-Konferenz zum Thema Kunst austauscht. Die 5.000 Euro sollen für neue Software verwendet werden. Die Stadt Esslingen wurde für ihr Projekt "Bürger gehen Online“ mit dem Sonderpreis der Jury für ehrenamtliches Engagement geehrt: Im Verlauf von einem Jahr schulten 90 ehrenamtliche Esslinger über 500 Senioren im Umgang mit Computern und dem Internet. Das Preisgeld von 5.000 € will die Stadt in die weitere Entwicklung ihres Projektes investieren.

Die Telekom engagiert sich seit langem für den Aufbau von Medienkompetenz. So werden unterschiedlichste Zielgruppen an die Wissens- und Informationsgesellschaft angebunden und eine digitale Spaltung der Gesellschaft vermieden. Gemeinsam mit BAGSO (Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen) und klicksafe, dem EU-Verbund für mehr Sicherheit im Netz, hatte die Telekom anlässlich des „Safer Internet Days“ im Februar den Wettbewerb „Internet: Keine Frage des Alters!“ gestartet.

Downloads

Econsense

Forum Nachhaltige Entwicklung der Deutschen Wirtschaft e.V.

econsense ist ein Zusammenschluss führender global agierender Unternehmen und Organisationen der deutschen Wirtschaft zu den Themen nachhaltige Entwicklung und Corporate Social Responsibility (CSR). Das Unternehmensnetzwerk wurde im Jahr 2000 auf Initiative des Bundesverbandes der Deutschen Industrie e. V. (BDI) gegründet und versteht sich als Dialogplattform und Think Tank. Das Ziel von econsense ist es, nachhaltige Entwicklung in der Wirtschaft voranzubringen und gemeinsam gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen.

Anmeldung zum Verteiler Newsletter econsense

Sie bekommen in Zukunft unseren Newsletter, neueste econsense-Mitteilungen sowie Informationen zu unseren Veranstaltungen zugesandt. Indem Sie die Anmeldung ausfüllen und auf „Newsletter abonnieren“ klicken, stimmen Sie zu, dass Sie in Zukunft unseren Newsletter erhalten möchten. Sie können sich jederzeit wieder von unserem Verteiler abmelden.