Sie sind hier

Meldungen der Mitglieder

16.07.2014 | Evonik investiert in Biosynthetic Technologies, einen Spezialisten für biobasierte Schmierstoffe

Evonik hat sich an Biosynthetic Technologies, LLC, einem Spezialisten für biobasierte Schmierstoffe mit Sitz in Irvine (Kalifornien, USA), beteiligt. Biosynthetic Technologies (BT) hat eine neue Klasse von Ölen auf Basis nachwachsender Rohstoffe entwickelt und stellt diese her. Diese sogenannten Estolide können vor allem in Pkw-Motorenölen und industriellen Schmierstoffen verwendet werden.

15.07.2014 | Nachhaltigkeitsbericht Balance 2014: Lufthansa Group fliegt leiser und effizienter

Die Fluggesellschaften der Lufthansa Group setzen weltweit Maßstäbe für verantwor­tungs­bewusste Mobilität. Entsprechend ist der aktive Schallschutz für den Konzern ein zentrales Element gelebter sozialer Verantwortung. Im Nachhaltigkeitsbericht Balance, dessen Aus­gabe 2014 Ende Juni publiziert wurde, ist dem Thema die Sonderstrecke „Leiser in die Zukunft“ gewidmet. Seit 15 Jahren ist das Unter­nehmen im Forschungsverband „Leiser Verkehr“ aktiv.

11.07.2014 | HeidelbergCement und NABU Baden-Württemberg: Erfolge für Biologische Vielfalt und Ökonomie

„Deutschland braucht eine nachhaltigere, naturverträgliche Wirtschaftsweise!“ Unter diesem Motto stand ein Treffen im Nußlocher Steinbruch des Vorstandsvorsitzenden von HeidelbergCement Dr. Bernd Scheifele, NABU-Präsident Olaf Tschimpke und NABU-Landesvorsitzenden Andre Baumann an den Nachhaltigkeitstagen Baden-Württemberg 2014. Im Nußlocher Steinbruch führen der NABU Baden-Württemberg und HeidelbergCement seit Jahren gemeinsam Artenschutzprojekte durch.

10.07.2014 | Lufthansa bringt Japan an den Rhein

Im Rahmen eines Themenjahrs zu japanischer Architektur hat die Fachhochschule Köln mit Unterstützung der Lufthansa Group international führende Architekten aus Japan zu einer Vortragsreihe an den Rhein geholt. Für die bundesweit beachtete Reihe „Positionen japanischer Architektur“ konnte die Architekturfakultät der Kölner Hoch­schule sowohl renommierte Altmeister als auch junge Aufsteiger aus der japanischen Architekturszene gewinnen.

07.07.2014 | VCI: Chemie3 - Erfahrungen aus dem Pilotprojekt

Zwölf Chemieunternehmen haben im Rahmen eines Pilotprojekts den Nachhaltigkeits-Check von Chemie3, der Nachhaltigkeitsinitiative der deutschen chemischen Industrie, erprobt. Die Initiative wird getragen vom Verband der Chemischen Industrie, der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie und dem Bundesarbeitgeberverband Chemie.

07.07.2014 | Telekom-Stiftung unterstützt 25 neue FundaMINT-Stipendiaten

16 angehende Lehrerinnen und neun zukünftige Lehrer haben die zehnköpfige Expertenjury überzeugt: Die 25 Lehramtsstudierenden sind ab Oktober Stipendiaten im Lehramtsstipendienprogramm „FundaMINT“ der Deutsche Telekom Stiftung und erhalten ab dem kommenden Wintersemester finanzielle und ideelle Unterstützung.

03.07.2014 | SAP öffnet Mitfahrportal TwoGo für private Nutzer

Seit diesem Monat haben auch Privatanwender die Möglichkeit, sich über das Mitfahrportal TwoGo by SAP (www.twogo.com ) zu Fahrgemeinschaften zu verabreden. Die private Nutzung ist kostenlos. Die Hauptstärke von TwoGo by SAP liegt darin, regelmäßige Kurzstreckenfahrten zu vermitteln, z. B. für Berufspendler.

03.07.2014 | Deutsche Telekom: Bundestagsabgeordnete sammeln Althandys für den Umweltschutz

Gemeinsam übergaben heute Parlamentarier des Bundestages mehr als 1.200 Althandys an Vertreter der Deutschen Umwelthilfe e.V. (DUH) und der Deutschen Telekom. Zu der fraktionsübergreifenden Sammelaktion hatten Bärbel Höhn (Bündnis 90/Die Grünen) und Matthias Miersch (SPD) aus dem Umweltausschuss sowie Andreas Jung (CDU) als Vorsitzender des Nachhaltigkeitsbeirates aufgerufen. Die Umwelt- und Verbraucherschutzorganisation und das Telekommunikationsunternehmen haben seit 2003 1,6 Millionen Mobiltelefone gesammelt.

26.06.2014 | BASF veröffentlicht neue Ausgabe des „SD Update – Newsletter Sustainable Development“

In der zweiten Ausgabe 2014 des „SD Update – Newsletter Sustainable Development“ berichtet BASF darüber, dass nach dem Standort in Tarragona (Spanien) nun auch der Standort Ludwigshafen die Zertifizierung nach dem European Water Stewardship-Standard erhalten hat und damit ein nachhaltiges Wassermanagement auch in Deutschland vorangetrieben wird. Außerdem informiert der Newsletter über internationale und nationale Partnerschaften mit SINOPEC in China und den Industrie- und Handelskammern Rhein-Neckar, Pfalz und Darmstadt.

26.06.2014 | "Ich kann was!" - Initiative feiert Geburtstag

Die "Ich kann was!" - Initiative feiert eine Erfolgsbilanz: Über 50.000 Kinder und Jugendliche haben in den vergangenen fünf Jahren von den geförderten Projekten und Einrichtungen profitiert. Jetzt wurde der Geburtstag mit einem dreitägigen Fest in Berlin gefeiert.

25.06.2014 | Deutsche Telekom: Sonnige Aussicht für den Klimaschutz

Die Telekom stattet noch 2014 rund 600 ihrer Technik-Standorte mit Solarenergie aus. Photovoltaik-Anlagen auf den Dächern versorgen die Vermittlungsstellen mit Strom. Das senkt den CO2-Ausstoß.

25.06.2014 | Deutsche Telekom: Teamlympics – Gemeinsames Sportevent stärkt das Miteinander

Immer wieder hören wir: Sport kann Grenzen überwinden! Doch gilt das für alle Grenzen in unserer Gesellschaft? Zwölf Start up! Trainees der Deutschen Telekom gingen dieser Frage im Rahmen ihres diesjährigen Social Days nach. So kamen sie auf die Idee, ein inklusives Sportevent für Kinder mit und ohne Behinderung zu veranstalten, denn im Sport findet bisher kaum ein Miteinander unter den Athleten statt.

24.06.2014 | Lufthanseaten verbinden soziales Engagement mit unternehmerischer Initiative

Was macht einen erfolgreichen Gründer aus? Diese und andere Fragen wurden Anfang Juni beim zweiwöchigen „Haiti Entrepreneurship Camp 2014“ in Port-au-Prince beantwortet. Die Idee: Freiwillige Experten unterstützen 30 Teilnehmer, die bereits ein kleines Unternehmen oder zumindest eine Geschäftsidee haben, bei der Umsetzung ihrer Konzepte. Hinter der Idee stecken Jan Holz, Lufthansa Technik Logistik America, und Jude Tranquille von „Devoted Servants“, einer Nichtregierungsorganisation (NGO) aus Haiti.

24.06.2014 | Startschuss für SAP E-Fleet

Peter Rasper, kaufmännischer Leiter SAP, und Daniel Schmid, Leiter Nachhaltigkeit SAP, übergaben den 10. rein elek­trisch betriebenen Firmenwagen. Bis zum Jahresende sollen 50 weitere Elektroautos folgen. Zudem weihten sie die 50. Stromsäule des Standorts Walldorf ein. Sie ist Teil einer standortübergreifenden Ladeinfrastruktur, die das Unternehmen schrittweise ausbauen wird. Parallel dazu entwickelt der Softwarekonzern eine Managementlösung, die Elektro­autos und Ladestationen so vernetzt, dass sich die Mobilitätswünsche der Mitarbeiter erfüllen lassen.

23.06.2014 | Neue Ausgabe des KPMG-Handbuchs zur Nachhaltigkeitsberichterstattung erschienen

Nach zwei Jahren ist es wieder soweit: Das KPMG Handbuch für Nachhaltigkeitsberichterstattung erscheint in neuer Auflage. Die Ergebnisse sind eindeutig: Die Debatte, ob ein Unternehmen berichten soll oder nicht, ist vorbei. Das zeigt der hohe Anteil der Berichterstatter in Deutschland.

17.06.2014 | Weitere Lufthansa Betriebsrestaurants erhalten Ökoprofit-Siegel

Mit dem anerkannten Siegel Ökoprofit werden diesen Sommer die Betriebsrestaurants von Lufthansa Flight Training und von LSG Sky Chefs am Frankfurter Flughafen ausgezeichnet. Insgesamt sind dann bereits sieben von LZ-Catering, einem Unternehmen der Lufthansa Group, betriebene Restaurants zertifiziert. 

17.06.2014 | Evonik: Blasensäulen im Auftrieb - einer der wichtigsten Reaktortypen der Chemieindustrie wird effizienter

Evonik Industries betreibt seit Mai 2014 in Marl eine Blasensäulen-Versuchsanlage, um diese für Evonik wesentliche Prozesstechnolo­gie weiter zu optimieren. Das Spezialchemie­unternehmen sammelt dort zusätzliches Wissen über die Hydroformylierung, einen im Unternehmen genutzten Prozess zur Synthese von Aldehyden, die Ausgangsprodukte für Spezialchemikalien sind.

17.06.2014 | Zukunft schreibt man mit "T“: Ausbau der Telekom Flotte mit alternativen Antrieben

Im vergangenen Jahr hat sich die Pkw-Flotte der Deutschen Telekom umweltfreundlich weiterentwickelt. Durch Einführung der Green Car Policy und die Bereitschaft der Fahrer kleinere, verbrauchsoptimierte Fahrzeuge zu wählen, konnte der CO2-Ausstoß nach Herstellerangabe aller Pkw-Neuwagen der Telekom im Jahr 2013 auf durchschnittlich 118 g CO2/km verringert werden. Damit konnten die Werte der Telekom Flotte bereits heute unter die von Europäischen Union geforderten Werte für 2015 gesenkt werden.

14.06.2014 | UN und DHL bereiten Flughäfen auf den Ernstfall vor

Das Entwicklungprogramm der Vereinten Nationen (UNDP), das UN-Büro für die Koordinierung humanitärer Angelegenheiten (UNOCHA) und der internationale Post- und Logistikkonzern Deutsche Post DHL kamen heute im UN-Hauptquartier zusammen, um ihre öffentlich-private Partnerschaft über die Zusammenarbeit im Bereich Prävention und Katastrophenhilfe erneut zu bestätigen.

13.06.2014 | Zwei Studien aus dem ersten Halbjahr 2014 bescheinigen der Generali Deutschland Gruppe eine Vorreiterrolle in unternehmerischer Verantwortung sowie bei der Umsetzung von Nachhaltigkeitsstrategie und -maßnahmen.

Im Februar 2014 legten die AMC Finanzmarkt GmbH und Better Relations ein Update zur 2011 veröffentlichten Studie „Nachhaltigkeit in der Assekuranz“ vor. Die Untersuchung fokussiert auf Vorhandensein und Umsetzung einer grundlegenden Nachhaltigkeitsstrategie. Hier gehört die Generali Deutschland zu den „Trendsettern“ in der Versicherungsbranche: Unter den 17 gewerteten Unternehmensrückmeldungen liegt die Generali gemeinsam mit Barmenia und ERGO vorn, wenn es um die Implementierung und Umsetzung einer Managementstrategie für Nachhaltigkeit geht.

Seiten

Econsense

Forum Nachhaltige Entwicklung der Deutschen Wirtschaft e.V.

econsense ist ein Zusammenschluss führender global agierender Unternehmen und Organisationen der deutschen Wirtschaft zu den Themen nachhaltige Entwicklung und Corporate Social Responsibility (CSR). Das Unternehmensnetzwerk wurde im Jahr 2000 auf Initiative des Bundesverbandes der Deutschen Industrie e. V. (BDI) gegründet und versteht sich als Dialogplattform und Think Tank. Das Ziel von econsense ist es, nachhaltige Entwicklung in der Wirtschaft voranzubringen und gemeinsam gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen.

Sie bekommen in Zukunft unseren Newsletter, neueste econsense-Mitteilungen sowie Informationen zu unseren Veranstaltungen zugesandt. Indem Sie die Anmeldung ausfüllen und auf „Newsletter abonnieren“ klicken, stimmen Sie zu, dass Sie in Zukunft unseren Newsletter erhalten möchten. Sie können sich jederzeit wieder von unserem Verteiler abmelden.