Sie sind hier

Meldungen der Mitglieder

14.11.2014 | Deutsche Post DHL und Teach First Deutschland arbeiten seit fünf Jahren Hand in Hand für bessere Bildungs- und Berufschancen

Deutsche Post DHL ist seit dem Start von Teach First Deutschland (TFD) im Jahr 2009 der größte Förderer an der Seite der Organisation - gemeinsam feierten beide daher in Berlin mit Gästen aus Politik, Bildungswesen und Wirtschaft das fünfjährige Jubiläum. Seit Beginn der Partnerschaft haben bisher schon 200 der so genannten "Fellows", engagierte Hochschulabsolventen aller Fachrichtungen, ihre jeweils zweijährige Zeit an Schulen in sozialen Brennpunkten abgeschlossen, weitere 130 sind derzeit aktiv im Einsatz.

06.11.2014 | Auftaktkonferenz zum Nationalen Aktionsplan Wirtschaft und Menschenrechte mit EnBW-Beteiligung

Unter Leitung vom Auswärtigen Amt entwickelt die Deutsche Bundesregierung in den kommenden zwei Jahren in einem Multistakeholder-Prozess einen Nationalen Aktionsplan Wirtschaft und Menschenrechte. Die EU Kommission hat die Mitgliedsstaaten aufgefordert, für die vom Menschenrechtsrat der Vereinten Nationen (VN) am 16.11.2011 in Genf verabschiedeten Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte ein Umsetzungskonzept auszuarbeiten.

06.11.2014 | Die Herausforderungen für die Wirtschaft steigen - Interview Dr. Große Entrup/ Wirtschaftsvereinigung Stahl

Interview mit Dr. Wolfgang Große Entrup, Vorstandsvorsitzender econsense – Forum Nachhaltige Entwicklung der Deutschen Wirtschaft e.V. und Leiter Environment & Sustainability Bayer AG in "Wirtschaftsvereinigung Stahl"

04.11.2014 | Deutsche Telekom-Vorstand trifft Cyber-Kids

So jung ging’s noch nie zu bei der Deutschen Telekom in Bonn: 200 Kinder zwischen 9 und 12 Jahren sorgten heute beim ersten Cyber Security Summit for Kids für Trubel in der Telekom-Zentrale.

Mittendrin der Vorstand und weitere leitende Manager des Unternehmens. Tim Höttges und seine Führungsmannschaft mischten sich unter die Kinder und erprobten sich in einem "Jump-and-run"-Parcours, der spielerisch Medienkompetenz und Wissen zu digitalen Medien vermittelt.

03.11.2014 | Deutsche Post DHL: Intelligentere Lieferketten für veränderte Energiebranche

DHL hat heute ein neues White Paper über das Lieferkettendesign für Unternehmen aus der Energiebranche veröffentlicht. Es empfiehlt Logistikentscheidern, die traditionellen Lieferkettenmodelle in der Energiebranche zu überdenken und einen integrierten Ansatz zu implementieren, bevor die Logistik beträchtliche Mehrkosten verursacht und die Marge schwächt.

30.10.2014 | Volkswagen auf der One Young World-Konferenz 2014 in Dublin

Zum zweiten Mal unterstützte die Marke Volkswagen in diesem Jahr die Nachhaltigkeitskonferenz „One Young World“, die vom 15. bis 18. Oktober 2014 in Dublin, Irland, stattfand. Ein Team von jungen Volkswagenmitarbeitern aus den Bereichen Beschaffung, Marketing und Vertrieb, CSR und Nachhaltigkeit und Politische Kommunikation diskutierte mit Sozialunternehmen und Nachwuchskräften aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft über Lösungen für eine nachhaltige Entwicklung.

23.10.2014 | DHL erhält Unilevers "Partner to Win"-Award für Nachhaltigkeitsmanagement

DHL erhält Unilevers Auszeichnung "Partner to Win" für Nachhaltigkeit. Beide Unternehmen arbeiten zusammen an der Initiative "Project Neo", bei der die Dienstleistungen, die DHL Supply Chain im Auftrag von Unilever durchführt, hinsichtlich Umweltschutz überprüft und verbessert wurden.

21.10.2014 | Deutsche Bahn belegt Spitzenplatz bei renommiertem Klimaschutz-Rating

Die Deutsche Bahn hat für ihre umfassenden Klimaschutzaktivitäten von der Non-Profit-Organisation CDP die Auszeichnung als bestes nicht börsennotiertes Unternehmen in der Region Deutschland, Österreich und Schweiz erhalten. CDP (vormals Carbon Disclosure Project) bewertet die Transparenz in der Klima-Berichterstattung der DB für 2013 mit 99 von 100 Punkten. Die Leistungen der DB im Klimaschutz erhalten die Bestnote A. Damit nimmt das Unternehmen international einen Spitzenplatz ein.

17.10.2014 | Deutsche Telekom: Neue "We care" App

Die Deutsche Telekom gibt die App "We care", die alle Aktivitäten des Konzerns zum Thema gesellschaftliche Verantwortung und Nachhaltigkeit bündelt, heraus. Interaktiv können Nutzer Tipps und Tricks zum verantwortungsvollen Handeln erleben.

17.10.2014 | Alstom und DCNS begründen gemeinsam neues Exzellenzzentrum für schwimmende Offshore-Windkraftanlagen

Jérôme Pécresse, Präsident von Alstom Renewable Power, und Thierry Kalanquin, Leiter der Division Meeresenergie und Infrastrukturen bei DCNS, haben ein Partnerschaftsabkommen zwischen Alstom und DCNS im Bereich der schwimmenden Offshore-Windkraftanlagen unterzeichnet. Das Abkommen bezieht sich auf die Entwicklung und Kommerzialisierung eines integrierten Systems für eine halbtauchfähige schwimmende Windkraftanlage mit einer Leistung von 6 MW.

17.10.2014 | HeidelbergCement für Verbesserungen ausgezeichnet

HeidelbergCement wurde vom Carbon Disclosure Project (CDP) als Unternehmen mit der größten Verbesserung in der Umweltberichterstattung (best improver) unter den 350 größten, börsennotierten Unternehmen der DACH-Region (Deutschland-Österreich-Schweiz) ausgezeichnet. HeidelbergCement gehört damit nun zu den fünf besten Unternehmen im Sektor Energie und Rohstoffe. Die Preisverleihung fand während der CDP Leadership Award Conference & Ceremony in der BMW Welt in München am 16. Oktober 2014 statt.

17.10.2014 | EnBW für exzellente Klimaschutz-Berichterstattung ausgezeichnet

Die EnBW wurde im Rahmen des Carbon Disclosure Project (CDP)-Rating am 16. Oktober 2014 in der BMW Welt in München für herausragende Leistungen im Klimaschutz ausgezeichnet. Als einer von 13 Preisträgern von 350 Unternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz erhielt die EnBW Bestnoten für die Effektivität ihrer Klimaschutzmaßnahmen und wurde in den „Climate Performance Leadership Index“ aufgenommen. Zudem wurden die EnBW als „Best Improver“ geehrt, weil sie die Transparenz in ihrer Berichterstattung deutlich gesteigert hat.

17.10.2014 | Umweltengagement: Top-Noten für die Allianz

Im Carbon Disclosure Project (CDP) hat die Allianz Spitzenwerte erzielt: 99 von 100 Punkten im Bereich Transparenz und die Note A- (von A bis C) für die Leistung. Das macht die Allianz zu einem der führenden Unternehmen in diesen Bereichen. „Unser gutes Abschneiden spiegelt die hohe Priorität wieder, die wir Umweltfragen und Nachhaltigkeit zuschreiben“, so Simone Ruiz-Vergote, Head of climate advisory & projects bei Allianz Climate Solutions (ACS). Warum wir aber mehr als nur Transparenz für Umweltprojekte brauchen, erklärt sie im Interview.

16.10.2014 | Bayer erneut in wichtigen Indizes vertreten: Bestätigung für erfolgreiche Nachhaltigkeits-Performance

Bayer ist  zum 15. Mal in Folge in den Dow Jones Sustainability World Index aufgenommen worden – wie seit dessen Gründung im Jahr 1999  lediglich 14 weitere Unternehmen weltweit. Dies bestätigt die Position von Bayer als eines der führenden Unternehmen der pharmazeutischen Industrie im Bereich Nachhaltigkeit.

16.10.2014 | SAP als weltweiter Vorreiter im Bereich Nachhaltigkeit ausgezeichnet

Das Unternehmen SAP belegt bereits das achte Jahr in Folge den ersten Platz im Software-Sektor der Dow Jones Sustainability Indices (DJSI). Die SAP wird außerdem im Climate Disclosure Leadership Index (CDLI) und im Climate Performance Leadership Index (CPLI) des CDP geführt. Darüber hinaus hat die US-Umweltschutzbehörde EPA SAP America in ihre Liste der 100 Energieverbraucher aufgenommen, die am meisten Ökostrom nutzen.

15.10.2014 | CDP zeichnet Generali Deutschland für führende Klimaschutzstrategie aus

Das zweite Jahr in Folge wird die Generali Deutschland Gruppe für ihre herausragenden Aktivitäten im Rahmen der Klimaschutzstrategie vom CDP (Carbon Disclosure Project) ausgezeichnet. Bei der CDP Jahresveranstaltung am 16. Oktober 2014 in München erhält Deutschlands zweitgrößte Erstversicherungsgruppe einen Preis – für die höchstmögliche Wertung in Klimaschutzaktivitäten („Climate Performance Scoring“: beste Gruppe A) kombiniert mit Transparenz bzw. Detailtiefe in der Berichterstattung („Climate Disclosure Scoring“: höchster Wert 100).

14.10.2014 | DPDHL: Transparente und flexible Lieferketten als wichtigste Logistiktrends in der Pharmaindustrie bestätigt

Wachsende Transparenz und zunehmende Flexibilität von Lieferketten sind weiterhin die wichtigsten Trends in der Life Sciences und Healthcare (LSH) Industrie. Sie sind Voraussetzung zur Einhaltung von Produktsicherheit und -integrität. Sie signalisieren gleichzeitig die wachsende Bedeutung der Steuerung und Auslagerung von Logistikprozessen sowie die gestiegenen regulatorischen Anforderungen.

14.10.2014 | ALSTOM Deutschland AG übergibt Spendenscheck an die Off Road Kids Stiftung in Berlin

Seit 1994 ist Off Road Kids die einzige Hilfsorganisation für Straßenkinder in Deutschland, die überregional tätig ist. Ohne staatliche Zuschüsse betreibt die Off Road Kids Stiftung eigene Streetwork-Stationen in Berlin, Hamburg, Dortmund und Köln sowie eine Elternberatungshotline, zwei Kinderheime und das Institut für Pädagogikmanagement (IfPM).

08.10.2014 | „Deutsche Post Glücksatlas 2014“: Beständiges Glück – Deutsche auf historischem Glücksniveau

Die Deutschen waren noch nie über einen so langen Zeitraum  so glücklich wie heute: Deutschland befindet sich – wissenschaftlich gesehen – auf einem „Zufriedenheitsplateau“. Das ist eines der zentralen Ergebnisse des „Deutsche Post Glücksatlas 2014“, der heute in Berlin vorgestellt wurde. Das Glücksniveau ist mit 7,0 Punkten stabil. An der Spitze des Glücksrankings steht Schleswig-Holstein, am Ende Brandenburg. Die süddeutschen Regionen konnten im Vergleich zum Vorjahr aufholen.

07.10.2014 | KPMG: Die Einkaufsliste überprüfen – Veranstaltung zu CO2-Management in der Wertschöpfungskette

In vielen Branchen entstehen weit über 50 Prozent der CO2-Emissionen in der vorgelagerten Wertschöpfungskette. Die Veranstaltung Zukunftsklima schaffen! präsentierte am 7. Oktober innovative Ansätze und Erfahrungen zum Thema CO2-Management.

Seiten

Econsense

Forum Nachhaltige Entwicklung der Deutschen Wirtschaft e.V.

econsense ist ein Zusammenschluss führender global agierender Unternehmen und Organisationen der deutschen Wirtschaft zu den Themen nachhaltige Entwicklung und Corporate Social Responsibility (CSR). Das Unternehmensnetzwerk wurde im Jahr 2000 auf Initiative des Bundesverbandes der Deutschen Industrie e. V. (BDI) gegründet und versteht sich als Dialogplattform und Think Tank. Das Ziel von econsense ist es, nachhaltige Entwicklung in der Wirtschaft voranzubringen und gemeinsam gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen.

Sie bekommen in Zukunft unseren Newsletter, neueste econsense-Mitteilungen sowie Informationen zu unseren Veranstaltungen zugesandt. Indem Sie die Anmeldung ausfüllen und auf „Newsletter abonnieren“ klicken, stimmen Sie zu, dass Sie in Zukunft unseren Newsletter erhalten möchten. Sie können sich jederzeit wieder von unserem Verteiler abmelden.