Sie sind hier

Bayer AG

Bayer ist ein Innovationsunternehmen mit einer über 150-jährigen Geschichte und Kernkompetenzen auf den Gebieten Gesundheit und Agrarwirtschaft. Wir entwickeln neue Moleküle, um mit innovativen Produkten und Lösungen die Gesundheit zu verbessern. Bayer erzielte 2015 mit 116.800 Mitarbeitern einen Umsatz in Höhe von 46,3 Mrd. Euro (und war dabei mit Gesellschaften in 77 Ländern dieser Erde aktiv).

Nachhaltigkeit bedeutet für Bayer im Kern Zukunftsfähigkeit und ist als Teil der Unternehmensstrategie in unsere täglichen Arbeitsabläufe integriert. Wir sind davon überzeugt, dass wir unternehmerisch auf Dauer nur erfolgreich sein können, wenn wir wirtschaftliches Wachstum mit ökologischer und gesellschaftlicher Verantwortung in Einklang bringen. Für die Steuerung und Ausrichtung unserer konzernweiten Nachhaltigkeitsstrategie sind der Konzernvorstand für Personal, Technologie und Nachhaltigkeit in seiner Funktion als Chief Sustainability Officer sowie der Konzernbereich Sustainability & Business Stewardship (W. Große Entrup) verantwortlich.

Meldungen der Mitglieder

22.02.2017 | Bayer: Integrierter Geschäftsbericht für ein erfolgreiches Geschäftsjahr erschienen

Bayer gehört zu den Unternehmen, die sich frühzeitig für die Integration der jährlichen Finanz- und Nachhaltigkeitsberichterstattung in einem Bericht entschieden haben. Mit dem Integrierten Geschäftsbericht verdeutlicht das Unternehmen die Wechselwirkungen zwischen finanziellen, ökologischen und gesellschaftlichen Faktoren und stellt ihren Einfluss auf den langfristigen Unternehmenserfolg dar.

08.09.2016 | Bayer erneut im Dow Jones Sustainability World Index gelistet

Bayer ist erneut im Dow Jones Sustainability World Index (DJSI World) gelistet. Das Unternehmen ist somit zum 17. Mal in Folge in diesem Nachhaltigkeitsindex seit dessen Gründung im Jahr 1999 vertreten und bestätigt seine international führende Position als nachhaltig wirtschaftendes Unternehmen in der pharmazeutisch-chemischen Industrie.

25.02.2016 | Bayer: Neuer integrierter Geschäftsbericht für ein erfolgreiches Geschäftsjahr erschienen

Bayer gehört zu den Unternehmen, die sich frühzeitig für die Integration der jährlichen Finanz- und Nachhaltigkeitsberichterstattung in einem Bericht entschieden haben. Damit will das Unternehmen die Wechselwirkungen zwischen finanziellen, ökologischen und gesellschaftlichen Faktoren verdeutlichen und ihren Einfluss auf den langfristigen Unternehmenserfolg hervorheben.

02.12.2015 | Team von Bayer und der Justus-Liebig-Universität Gießen gewinnt den Deutschen Zukunftspreis

  • Entlastung für Herz und Lunge – vom Nitroglycerin zu innovativen Therapien

 

05.11.2015 | Weitere Maßnahme zur Flüchtlingshilfe: Bayer spendet Medikamente für Flüchtlinge in der Türkei, Griechenland und Österreich

  • Wundsalben, Schmerzmittel und Antibiotika im Gesamtwert von 1,5 Millionen Euro bereitgestellt

 

Bayer stellt Hilfsorganisationen und Behörden in der Türkei, Griechenland und Österreich kostenfrei Medikamente im Wert von insgesamt knapp 1,5 Millionen Euro zur medizinischen Versorgung von Flüchtlingen zur Verfügung. Der Großteil der Lieferung, die unter anderem Wundsalben, Schmerzmittel und Antibiotika umfasst, entfällt dabei auf die Türkei.

16.09.2015 | Bayer engagiert sich für Flüchtlinge

  • Aufbaukurs zur Berufsvorbereitung
  • Freistellung ehrenamtlich engagierter Mitarbeiter
  • Zusätzliche Aktivitäten von Stiftung und Vereinen

 

15.07.2015 | Bayer: Chancengleichheit im Management „Chefsache“. Neues Netzwerk für mehr Balance

Eine ausgewogene Balance von Managern aus verschiedenen Kulturen und beiden Geschlechtern ist das Ziel einer Initiative, die vor rund vier Jahren bei Bayer startete. Der Ansatz: Die Männer auf dem Weg zu einem ausgeglichenen Verhältnis von Anfang an einbinden und nicht einseitig auf Frauenförderung setzen. Diese Strategie steht auch im Zentrum des neuen Netzwerks „Chefsache“. Bayer gehört neben weiteren global agierenden Konzernen zu den Gründungsmitgliedern.

26.02.2015 | Bayer: Neuer integrierter Geschäftsbericht für ein erfolgreiches Geschäftsjahr erschienen

Bayer gehört zu den wenigen Unternehmen, die sich frühzeitig für die Integration der jährlichen Finanz- und Nachhaltigkeitsberichterstattung in einem Bericht entschieden haben. Damit will das Unternehmen die Wechselwirkungen zwischen finanziellen, ökologischen und gesellschaftlichen Faktoren verdeutlichen und ihren Einfluss auf unseren langfristigen Unternehmenserfolg hervorheben. Nach dem von maßgeblichen Stakeholdern sehr positiv aufgenommenen ersten integrierten Geschäftsbericht, erschien zur Bilanz-Pressekonferenz am 26. Februar der aktuelle integrierte Geschäftsbericht.

28.01.2015 | Bayer ruft Innovationsforum ins Leben

Gemeinsame Offensive von Politik und Wirtschaft

06.11.2014 | Die Herausforderungen für die Wirtschaft steigen - Interview Dr. Große Entrup/ Wirtschaftsvereinigung Stahl

Interview mit Dr. Wolfgang Große Entrup, Vorstandsvorsitzender econsense – Forum Nachhaltige Entwicklung der Deutschen Wirtschaft e.V. und Leiter Environment & Sustainability Bayer AG in "Wirtschaftsvereinigung Stahl"

16.10.2014 | Bayer erneut in wichtigen Indizes vertreten: Bestätigung für erfolgreiche Nachhaltigkeits-Performance

Bayer ist  zum 15. Mal in Folge in den Dow Jones Sustainability World Index aufgenommen worden – wie seit dessen Gründung im Jahr 1999  lediglich 14 weitere Unternehmen weltweit. Dies bestätigt die Position von Bayer als eines der führenden Unternehmen der pharmazeutischen Industrie im Bereich Nachhaltigkeit.

26.08.2014 | CO2-Forschung von Bayer mit neuen Erfolgen

Der Bayer-Teilkonzern MaterialScience verzeichnet neue Erfolge bei der Erforschung von Kohlendioxid als neuem Rohstoff in der Kunststoff-Herstellung. Dem Unternehmen ist es im Labor gelungen, durch Einbau von CO2 noch einmal deutlich mehr Erdöl auf der Ebene von Vorprodukten einzusparen. Kunststoffe und ihre Komponenten basieren üblicherweise komplett auf Öl. Außerdem lässt sich mit dem neuen Verfahren die Palette an Kunststoff-Arten erweitern, die mit Hilfe von CO2 hergestellt werden können.

02.06.2014 | Bayer erfolgreich mit globalem Effizienzsystem: Deutlich weniger Energieverbrauch in der Chemieproduktion

Der Werkstoffhersteller Bayer MaterialScience, ein Unternehmen des Bayer-Konzerns,  benötigt künftig für den größten Teil seiner globalen Produktion deutlich weniger Energie. Möglich macht dies ein vom Unternehmen selbst entwickeltes Energiemanagement-System, dessen Einführung jetzt abgeschlossen wurde. Damit lässt sich der individuelle Verbrauch in den Produktionsanlagen optimal steuern und im Schnitt um ein Zehntel verringern. Dies ermöglicht zugleich beträchtliche Einsparungen an CO2-Emissionen.

28.02.2014 | Neuer integrierter Bayer-Geschäftsbericht: Nachhaltigkeit als Teil der Unternehmensstrategie

Nachhaltigkeit ist ein gelebter Bestandteil der Strategie von Bayer. Wie sie zu einer erfolgreichen Zukunftsgestaltung beiträgt, zeigt der neue Geschäftsbericht 2013: Als eines der ersten DAX-30-Unternehmen hat der Konzern seine jährliche Finanz- und Nachhaltigkeitsberichterstattung in einem integrierten Bericht zusammengeführt. Damit möchte Bayer die Wechselwirkungen zwischen finanziellen, ökologischen und gesellschaftlichen Faktoren verdeutlichen und deren Einfluss auf den langfristigen Unternehmenserfolg hervorheben.

06.11.2013 | Bayer Sieger beim „Good Company Ranking”

Bayer belegte Platz 1 beim "Good Company Ranking 2013". Unter den 70 größten Unternehmen Europas ist Bayer das beste Unternehmen in puncto gesellschaftliche Verantwortung – zu diesem Ergebnis kommt der nach Angaben des Initiators, der Kirchhoff Consult AG, "umfassendste Vergleich" der großen europäischen Unternehmen in den Bereichen Personalmanagement, gesellschaftliches Engagement, Umwelt-Management sowie finanzielle Performance und Transparenz.

07.10.2013 | Bayer: Initiative für mehr Nachhaltigkeit im Einkauf

Die Nachhaltigkeit in der Lieferkette verbessern – das ist das Ziel der Initiative "Together for Sustainability"(TfS), die Bayer gemeinsam mit BASF, Evonik Industries, Henkel, LANXESS und Solvay ins Leben gerufen hat. Die einjährige Pilotphase, in der rund 2.000 Lieferantenbewertungen nach Nachhaltigkeitskriterien initiiert wurden, ist jetzt erfolgreich abgeschlossen. Die Initiative präsentierte ihren Ansatz auf der Jahresversammlung der EPCA ("European Petrochemical Association") erstmals öffentlich.

25.07.2013 | Bayer will Kohlendioxid kommerziell als neuen Rohstoff nutzen

  • Treibhausgas zur Herstellung hochwertiger Kunststoffe
  • Verfahren ökologisch und wirtschaftlich von Vorteil
  • Zweijährige Testphase erfolgreich abgeschlossen
  • Produktionsanlage in Dormagen geplant

07.05.2013 | Bayer Nachhaltigkeitsbericht 2012 veröffentlicht

  • Bayer dokumentiert ökonomische, soziale und ökologische Leistungsfähigkeit
  • Bayer-Chef Dekkers: "Innovation und Nachhaltigkeit sind Motor für geschäftlichen Erfolg"
  • Integrierte Berichterstattung ab 2014

27.02.2013 | Bayer: Partnerschaft für Familienplanung in einkommensschwachen Ländern Initiative ermöglicht 27 Millionen Frauen den Zugang zu Verhütungsmitteln

In bisher einmaliger Zusammensetzung haben Partner aus dem privaten und öffentlichen Sektor ein  einen Vertrag geschlossen, Jadelle, ein Implantat zur wirksamen, reversiblen Langzeitverhütung, in den nächsten sechs Jahren über 27 Millionen für  Frauen in den ärmsten Ländern zur Verfügung zustellen

25.01.2013 | Bayer: 3 Millionen Euro für neue Humboldt-Bayer-Forschungsstipendien

  • Finanzierung von jährlich zehn Post-Doktoranden-Stipendien bis 2018
  • Schwerpunkte in den Bereichen Lebenswissenschaften, Chemie und Pharmazie

Seiten

Econsense

Forum Nachhaltige Entwicklung der Deutschen Wirtschaft e.V.

econsense ist ein Zusammenschluss führender global agierender Unternehmen und Organisationen der deutschen Wirtschaft zu den Themen nachhaltige Entwicklung und Corporate Social Responsibility (CSR). Das Unternehmensnetzwerk wurde im Jahr 2000 auf Initiative des Bundesverbandes der Deutschen Industrie e. V. (BDI) gegründet und versteht sich als Dialogplattform und Think Tank. Das Ziel von econsense ist es, nachhaltige Entwicklung in der Wirtschaft voranzubringen und gemeinsam gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen.

Sie bekommen in Zukunft unseren Newsletter, neueste econsense-Mitteilungen sowie Informationen zu unseren Veranstaltungen zugesandt. Indem Sie die Anmeldung ausfüllen und auf „Newsletter abonnieren“ klicken, stimmen Sie zu, dass Sie in Zukunft unseren Newsletter erhalten möchten. Sie können sich jederzeit wieder von unserem Verteiler abmelden.