Sie sind hier

Deutsche Bahn AG

Der DB-Konzern mit Sitz in Berlin ist ein internationaler Anbieter von Mobilitäts- und Logistikdienstleistungen und agiert weltweit in über 130 Ländern. Wir beschäftigen über 300.000 Mitarbeiter, etwas mehr als ein Drittel davon im Ausland. 2016 betrug der um Sondereffekte bereinigte Umsatz über 40,5 Mrd. Euro.

Den Rahmen für unsere Nachhaltigkeitsaktivitäten bildet unsere Konzernstrategie DB2020+. Die gesamthafte Verantwortung für das Thema Nachhaltigkeit obliegt dem CSO und gleichzeitigen CEO Dr. Richard Lutz. Das Competence Center Nachhaltigkeit, in dem alle relevanten Fachbereiche und zentrale Geschäftsfelder vertreten sind, steuert und diskutiert Themen und Projekte mit Nachhaltigkeitsbezug ressort- und geschäftsfeldübergreifend. Die inhaltliche Verantwortung obliegt dabei weiterhin den Fachabteilungen und Geschäftsfeldern. Die Koordination sowie die operative Steuerung erfolgen durch die Abteilung Nachhaltigkeitsmanagement und Zukunftsforschung, die in der Konzernstrategie angesiedelt sind.

Meldungen der Mitglieder

08.12.2017 | Berlin–München unter vier Stunden: Kanzlerin, Bundesminister und Länderchefs eröffnen modernste Strecke Deutschlands

Mit der Fahrt zweier Sonderzüge und einem großen Festakt in Berlin wurde die modernste Eisenbahnstrecke Deutschlands zwischen Berlin und München feierlich in Betrieb genommen. Bundeskanzlerin Angela Merkel, Bundesminister Christian Schmidt und mehrere Länder-Regierungschefs eröffneten mit dem DB-Vorstandsvorsitzenden Richard Lutz und zahlreichen Vertretern von DB und Politik an fünf Bahnhöfen die über 500 Kilometer lange Strecke. Mit Fertigstellung der Neubaustrecke von Erfurt nach Ebensfeld (bei Bamberg) ist die letzte Lücke der „Verkehrsprojekte Deutsche Einheit“ geschlossen.

08.09.2017 | Mit CleverShuttle klimafreundlich vom Bahnhof zum Ziel

„Für bessere Luft, für weniger Stau, für deinen Geldbeutel“ – mit diesem Anspruch und Kundenversprechen startet CleverShuttle, der erste behördlich genehmigte RideSharing-Fahrdienst Deutschlands, nach Berlin, Leipzig und München nun auch in Hamburg. Einwohner und Gäste der Hansestadt erhalten damit eine neue Möglichkeit, bequem und umweltfreundlich von A nach B zu kommen –  individuell und doch „öffentlich“. 

30.08.2017 | Neue Hochgeschwindigkeitsstrecke Berlin-München: Mit Tempo 300 durch Deutschlands Mitte

102 Tage vor der Eröffnung testeten am Mittwoch DB-Personenverkehrsvorstand Berthold Huber und Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt den schnellsten Abschnitt der Hochgeschwindigkeitsstrecke Berlin–München. Mit einem modernisierten ICE 3 und 300 Stundenkilometern legten sie die rund 120 Kilometer zwischen Bamberg und Erfurt in nur 45 Minu­ten zurück. Bislang waren für die Fahrt rund drei Stunden notwendig. Nach der offiziellen Inbetriebnahme am 10. Dezember 2017 können Reisende im ICE-Sprinter die Strecke zwischen Berlin und München in unter 4 Stunden zurück­legen.

26.07.2017 | DB veröffentlicht Zwischenbericht zum ersten Halbjahr 2017

Der Zwischenbericht Januar bis Juni 2017 wurde am 26. Juli 2017 im Rahmen der Halbjahres-Pressekonferenz veröffentlicht. Dieser zeigt ein kompaktes Bild über die Entwicklung des DB-Konzerns in den drei Dimensionen der Nachhaltigkeit und die Fortschritte bei der Umsetzung der Strategie DB2020+ und von Zukunft Bahn. Der Fokus liegt dabei auf der Darstellung der wesentlichen Entwicklungen im ersten Halbjahr 2017 und es werden außerdem Brücke zwischen dem Integrierten Bericht 2016 und dem Integrierten Bericht 2017 geschlagen.

05.06.2017 | Gute Bilanz am „Tag der Umwelt“: DB veröffentlicht Umweltbericht

Anlässlich des heutigen „Tages der Umwelt“ bilanziert die Deutsche Bahn Aktionen und Investitionen des Konzerns im Umweltbereich.  Der ab heute online verfügbare „Bericht des Leiters Umwelt“ gibt in zahlreichen Grafiken und Tabellen knapp und faktenreich einen Überblick über Ergebnisse und Entwicklungsstände bei den Schwerpunktthemen im Unternehmen - darunter zu Klimaschutz, Lärmschutz, Luftreinhaltung, Ressourceneffizienz sowie Naturschutz.

28.05.2017 | Deutsche Bahn Rekordinvestition: 5,5 Milliarden Euro für Bahnhöfe

In den kommenden fünf Jahren fließt die Rekordsumme von 5,5 Milliarden Euro in die Modernisierung und Instandhaltung der Bahnhöfe. „Nach der Investitionsoffensive in das Netz folgen nun die Bahnhöfe. 5,5 Milliarden Euro für die Modernisierung und Instandhaltung der Bahnhöfe gab es noch nie – das ist neuer Rekord“, so Ronald Pofalla, Vorstand Infrastruktur der Deutschen Bahn AG, in Berlin.

22.05.2017 | 1.100 Imker suchen Heimat bei der Bahn

Über 1.100 Hobby-Imker haben sich bei der DB beworben, um ihre Bienenkästen auf Bahn-Flächen aufzustellen. Seit Ende Oktober 2016 bietet die Deutsche Bahn bundesweit gut 500.000 m2 Fläche (50 ha – größer als der Vatikan!) für die Bienenzucht auf nicht mehr benötigtem Betriebs-Gelände an. Bis heute wurden den Hobby-Imkern rund 420 geeignete DB-Flächen zur Verfügung gestellt.

23.03.2017 | Deutsche Bahn veröffentlicht dritten Integrierten Bericht

Der Integrierte Bericht 2016 des DB-Konzerns wurde heute im Rahmen der Bilanzpressekonferenz veröffentlich. Dieser zeigt ein umfassendes Bild über die Entwicklung des DB-Konzerns in den drei Dimensionen der Nachhaltigkeit und die Fortschritte bei der Umsetzung der Strategie DB2020+. Der diesjährige Bericht ist eine Weiterentwicklung des prämierten Integrierten Berichts 2015, insbesondere in Hinblick auf Struktur, Gestaltung und Leseführung-/unterstützung.

13.03.2017 | Deutsche Bahn tritt „Science Based Targets“-Initiative bei

Die Deutsche Bahn ist in dieser Woche der „Science Based Targets“- Initiative (SBT) von CDP, UN Global Compact, World Resources Institut und WWF beigetreten. Die Initiative verfolgt das Ziel, weltweit die diversen Ziele und Ambitionen von Unternehmen beim Klimaschutz anzuheben und zugleich besser bewertbar zu machen, indem sie die Logik „wissenschaftsbasierter Klimaziele“ anlegt.

09.03.2017 | Deutsche Bahn ist Partner der „Grünen Hauptstadt Europas – Essen 2017“

Seit heute fährt der schnellste Botschafter der „Grünen Hauptstadt Europas“ durch das Land – ein ICE 2 mit dem Logo der Umwelthauptstadt Essen 2017. Die Deutsche Bahn und die Stadt Essen haben am Essener Hauptbahnhof eine Partnerschaft besiegelt, die darüber hinaus viele Leistungen und Aktionen in den kommenden Monaten beinhaltet. 

07.03.2017 | Komfortoffensive für Fahrgäste: ICE 3 bekommt Frischekur

Mehr Platz, mehr Reisespaß, mehr Informationen: Die Deutsche Bahn (DB) schickt ihre ICE-3-Hochgeschwindigkeitszüge zur Frischekur und sorgt so für deutlich mehr Kundenkomfort und eine höhere Zuverlässigkeit der Fahrzeuge. Die 66 Züge bekommen nach 15 Jahren Betriebseinsatz im Werk Nürnberg ein sogenanntes Redesign und werden fit gemacht für die Zukunft. Zudem werden alle Züge mit dem Europäischen Zugkontrollsystem (ETCS) ausgerüstet und sind damit flexibler auf den Strecken im Hochgeschwindigkeitsnetz einsetzbar.

14.09.2016 | Premiere in Berlin: Der ICE 4 ist da!

Dr. Rüdiger Grube, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bahn (DB), und Alexander Dobrindt, Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, haben am 14. September in Berlin den neuen Fernverkehrszug der DB, den ICE 4, der Öffentlichkeit präsentiert.

12.09.2016 | Deutsche Bahn bietet Mitarbeitern Firmenrad an

Zum 1. September hat die DB ihr Mobilitätsangebot für Mitarbeiter um ein Firmenrad erweitert. 145.000 Angestellte und Führungskräfte in Deutschland können jetzt bei rund 2.500 Fachhändlern in Deutschland ihr persönliches Wunschfahrrad auswählen - egal ob Rennrad, Faltrad oder E-Bike.

30.05.2016 | DB: Neue Zug-App: Lokführer werden zu Klimaschützern

Die Deutsche Bahn (DB) startet die erste eigene Zugsimulator-App. Damit wird Lokfahren zum Kinderspiel - einfach einsteigen und losfahren. Die Besonderheit des „DB Zug Simulator“: Der User kann durch geschickte Fahrweise Energie sparen und wird zum Klimaschützer. Grundlage der App sind echte Zugdaten und das Programm, mit dem die DB ihre Lokführer seit zehn Jahren in energieeffizienter Fahrweise schult. Allein auf einer Hin- und Rückfahrt von Hamburg nach München kann der Lokführer im ICE durch vorausschauendes Fahren rund 4.000 Kilowattstunden Strom einsparen.

22.02.2016 | DB: Schnellere Umrüstung von Güterzügen für besseren Lärmschutz

Die Deutsche Bahn wird die Aktivitäten zum Lärmschutz weiter verstärken und 2016 die Umrüstung ihrer Güterwagen auf leise Bremssohlen deutlich beschleunigen. Bis Ende des Jahres werden 50 Prozent der Flotte von DB Cargo mit der so genannten Flüsterbremse ausgestattet sein, die eine deutliche Reduzierung des Schienenlärms bewirkt.

02.12.2015 | 4. DB Nachhaltigkeitstag in Potsdam: Stakeholder diskutieren mit Top-Management

  • DB-Vorstandsvorsitzender Dr. Rüdiger Grube: Konzernstrategie DB2020 ist unser Kompass 

28.11.2015 | CDP-Prädikat: „DB klimafreundlichste Bahn weltweit“

  • Ronald Pofalla: Verkehrssektor kann entscheidenden Beitrag zum Klimaschutz leisten
  • Deutsche Teilnehmer reisen CO₂-frei zur UN-Klimakonferenz in Paris

 

09.11.2015 | Deutsche Bahn startet Programm zur Qualifizierung für erwachsene Flüchtlinge

Erste Klasse mit zunächst 15 Teilnehmern für Berufserfahrene – Umschulung zu Elektronikern im Betriebsdienst bis zu 28 Monate. DB-Personalvorstand Ulrich Weber: Gutes Beispiel für Zusammenarbeit mit Bundesagentur für Arbeit, Landeshauptstadt und IHK.

Die Deutsche Bahn (DB) startet in Bayern als eines der ersten deutschen Unternehmen ein Qualifizierungsprogramm für Flüchtlinge mit Berufserfahrung. DB-Personalvorstand Ulrich Weber stellte das neue Programm und weitere Projekte für junge Flüchtlinge heute in München vor.

01.10.2015 | Deutsche Bahn startet Kampagne #MissionBahnhof

  • Fotos zu besonderen Bahnhofsorten und ihrer Geschichte auf Instagram • DB spendet für jedes Foto zugunsten der Flüchtlingshilfe der Bahnhofsmissionen

 

Die Deutsche Bahn startet die bundesweite Instagram-Kampagne #MissionBahnhof. Mit diesem Fotowettbewerb unterstützt die Deutsche Bahn die Flüchtlingshilfe der Bahnhofsmissionen und bietet den Teilnehmern die Chance, mit ihrem persönlichen Bild Teil einer Wanderausstellung zu werden, die neben Berlin in vielen weiteren Städten Deutschlands zu sehen sein wird.

09.06.2015 | DB Arriva gewinnt Verkehrsvertrag im Wert von über zwei Milliarden Euro in den Niederlanden

  • DB-Tochter erhält 15-Jahresvertrag der Provinz Limburg • Regionalverkehr auf Bus und Schiene mit enger Anbindung an deutsche Grenzregionen

 

DB Arriva hat von der niederländischen Provinz Limburg einen Auftrag im Wert von über zwei Milliarden Euro für den Betrieb des öffentlichen Nahverkehrs erhalten. Der Vertrag wurde nach einer offenen Wettbewerbsausschreibung vergeben und umfasst sowohl Bus- als auch Schienenverkehre. Die Laufzeit beträgt 15 Jahre.

Seiten

Econsense

Forum Nachhaltige Entwicklung der Deutschen Wirtschaft e.V.

econsense ist ein Zusammenschluss führender global agierender Unternehmen und Organisationen der deutschen Wirtschaft zu den Themen nachhaltige Entwicklung und Corporate Social Responsibility (CSR). Das Unternehmensnetzwerk wurde im Jahr 2000 auf Initiative des Bundesverbandes der Deutschen Industrie e. V. (BDI) gegründet und versteht sich als Dialogplattform und Think Tank. Das Ziel von econsense ist es, nachhaltige Entwicklung in der Wirtschaft voranzubringen und gemeinsam gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen.

Sie bekommen in Zukunft unseren Newsletter, neueste econsense-Mitteilungen sowie Informationen zu unseren Veranstaltungen zugesandt. Indem Sie die Anmeldung ausfüllen und auf „Newsletter abonnieren“ klicken, stimmen Sie zu, dass Sie in Zukunft unseren Newsletter erhalten möchten. Sie können sich jederzeit wieder von unserem Verteiler abmelden.