Sie sind hier

RWE AG

Nachhaltiger zu werden ist eines der strategischen Kernziele des RWE-Konzerns. Denn zum nachhaltigen Wirtschaften gibt es keine Alternative, vor allem nicht für Energieversorger wie RWE. Das Geschäftsmodell von RWE ist langfristig angelegt. Wenn in Kraftwerke, erneuerbare Energien, Netze und Förderanlagen investiert wird, dann plant und entscheidet RWE nicht für Jahre, sondern für Jahrzehnte. Damit so langfristige Projekte erfolgreich sind, braucht das Unternehmen die Akzeptanz der Gesellschaft. Dieses will RWE mit seiner Strategie zur unternehmerischen Verantwortung (Corporate Responsibility, CR) erreichen.  Die CR-Strategie von RWE greift die Herausforderungen des Kerngeschäfts auf. Sie erstreckt sich auf zehn Handlungsfelder, die diejenigen Themen und Problemstellungen bündeln, bei denen RWE unter CR-Aspekten am meisten gefordert ist. Dazu zählen Klimaschutz, Energieeffizienz, Versorgungssicherheit, aber auch Lieferkette und demografischer Wandel. Für jedes dieser Felder hat sich das Unternehmen ein verbindliches und messbares Ziel gesetzt. Darüber wird ausführlich im CR-Bericht von RWE berichtet.

Meldungen der Mitglieder

28.09.2012 | Internationale „Bettercoal-Initiative“ startet Online-Konsultation über neuen „Code of Practice“

  • Erwartung an Arbeits- und Umweltbedingungen in Kohleminen weltweit sollen präzisiert werden
  • Einbindung wichtiger Zielgruppen auf breiter Basis/Aufruf zu internationaler Beteiligung an der Online-Konsultation


Im April dieses Jahres gründete die RWE AG zusammen mit sieben weiteren europäischen Energieversorgern die „Bettercoal-Initiative“. Ziel dieser internationalen Initiative ist es, weltweit die Arbeits- und Umweltbedingungen in Kohlebergwerken und entlang der gesamten Förder- und Lieferkette zu verbessern.

21.05.2012 | RWE unterzeichnet Deutschen Nachhaltigkeitskodex

Mit dem Essener Energiekonzern RWE hat die erste Aktiengesellschaft ihre Entsprechenserklärung zum Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK) vorgelegt.

07.03.2012 | Klimaschonende Mobilität zum Anfassen und Ausprobieren: RWE bringt Elektrofahrzeuge mitten ins Zentrum von Berlin

  • Elektromobilität wird erlebbar
  • Anlaufstelle für Elektromobilität in Berlin


In der Berliner Friedrichstraße ist heute die RWE eMobility Lounge eröffnet worden. Ab sofort können sich Berliner und Touristen im NH Berlin Friedrichstraße umfangreich über das Thema Elektromobilität informieren und Elektrofahrzeuge testen.

07.03.2012 | RWE: Gelungener Start für deutsche Klimaschutz-Premiere aus der Luft

  • Thermographiebefliegung in der Stadt Rheinbach zeigt Energie-Effizienz sämtlicher Dachflächen
  • 20 Flugschleifen - 1.000 Meter Höhe - 320 Kilometer Strecke über dem Stadtgebiet - über 5.300 hoch auflösende Fotos

11.01.2012 | RWE belegt Platz 1 im ESMT Innovationsindex

Die RWE AG ist das innovativste Unternehmen unter den Energieversorgern Europas. Zu diesem Urteil kommt die Innovationsindex-Studie, die die European School of Management und Technology (ESMT) erstellt hat. EDF (Frankreich) und Iberdrola (Spanien) belegen die Plätze zwei und drei. Der zweite deutsche Teilnehmer E.On landete auf dem neunten Platz von 15 Unternehmen.

25.11.2011 | Erster RWE Stiftungstag im Dortmunder „U“

  • „Energie und Gesellschaft“ als Thema im Mittelpunkt der Diskussionen
  • Förderprogramm „Lichtpunkte“ ab Januar auch in Nordrhein-Westfalen
  • Energiebildung als wichtige Zukunftsaufgabe


Gestern fand zum ersten Mal der „RWE Stiftungstag“ statt. Dafür bildete das
Dortmunder „U“ einen wahrhaft beeindruckenden Rahmen. Während der
Veranstaltung, die von der Journalistin Asli Sevindim moderiert wurde, hatten die
zahlreichen Gäste aus Politik, Wissenschaft, Kultur und Wirtschaft die

23.11.2011 | RWE verleiht Arbeitsschutzpreis an Partnerfirmen: Innovative Konzepte erhöhen Sicherheit

  • Unternehmen für Gerüstbau aus Bergheim belegt ersten Platz und gewinnt Elektro-Transporter
  • Auszeichnung mit Preisen im Wert von 50.000 Euro

01.11.2011 | RWE Innogy errichtet Wind-Messstation in der Nordsee

  • Messmast liefert Daten zur effizienten Steuerung des Windparks Nordsee Ost
  • Modernste Lasertechnik erfasst Winddaten in bis zu 200 Meter Höhe
  • Test des großen Blasenschleiers zur Schallminderung durchgeführt

RWE Innogy hat die Installation eines Messmastes in der deutschen Nordsee erfolgreich abgeschlossen. Das Messgerät wurde im Baufeld des Offshore-Windparks Nordsee Ost 30 Kilometer nördlich von Helgoland errichtet. Zu Beginn nächsten Jahres wird RWE Innogy mit den Offshore-Arbeiten für den Bau des Windkraftwerks starten.

18.10.2011 | RWE - Förderprogramm „Lichtpunkte“ unterstützt Kinder und Jugendliche jetzt auch in NRW

Das nordrhein-westfälische Familienministerium, die RWE Stiftung und die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) haben heute in Düsseldorf das Förderprogramm „Lichtpunkte“ vorgestellt, das zum 1. Januar 2012 auch in Nordrhein-Westfalen eingeführt wird.

18.10.2011 | RWE – Reif für den Rollout – Ladeinfrastruktur für Elektromobilität ist massenmarktfähig

  • Breites Spektrum an intelligenter Ladetechnik und den dazugehörigen Dienstleistungen
  • Ladevorgänge bequem per SMS bezahlen
  • Neues Autostromprodukt RWE ePower mit 12-monatiger Preisgarantie

Auch wenn Elektrofahrzeuge erst langsam auf die Straße kommen – die erforderliche Technik für das schnelle, intelligente und stromnetzschonende „Tanken“ ist bereits verfügbar und reif für den flächendeckenden Einsatz. Ihre Systemlösungen dafür präsentiert die RWE Effizienz GmbH auf der dritten Internationalen Leitmesse für Elektromobilität eCarTec 2011 in München.

12.10.2011 | RWE Zukunftspreis 2011 für Nachwuchsforscher

- Preisverleihung im RWE Pavillon der Philharmonie Essen
- 35.000 Euro Prämie für Preisträger
- Innovative Ideen mit „Impulsen für die Energiewelt von morgen“

Zum zweiten Mal vergibt der Essener RWE-Konzern den „RWE Zukunftspreis“. Es werden herausragende wissenschaftliche Arbeiten von Absolventen  ingenieurwissenschaftlicher, betriebswirtschaftlicher und naturwissenschaftlicher Studiengänge zum Thema „Impulse für die Energiewelt von morgen“ ausgezeichnet.

Der RWE Zukunftspreis würdigt Abschlussarbeiten und Dissertationen.

08.09.2011 | RWE weiterhin im Dow Jones Index für Nachhaltigkeit

Zum dreizehnten Mal in Folge hat sich der RWE-Konzern für den Dow Jones Sustainability Index (DJSI) qualifiziert. Der Konzern gehört im Zeitraum 2011/12 sowohl zum weltweiten „DJSI World“ als auch zum europäischen „DJSI Europe“, jeweils in der Gruppe „Utilities“. Die Dow Jones Sustainability Indexes werden von Sustainability Asset Management Indexes in Kooperation mit Dow Jones Indexes zusammengestellt und veröffentlicht. Sie gelten weltweit als eine wichtige Indexgruppe für nachhaltige Unternehmensführung und zeichnen die jeweils Besten ihrer Klasse aus.

23.11.2010 | RWE und RAG planen Windparks und Pumpspeicherkraftwerke auf Halden

Die RAG Montan Immobilien und RWE Innogy, beide mit Sitz in Essen, haben Ende November eine Absichtserklärung ("Letter of Intent") unterzeichnet. Sie sieht vor, eine Halde als Standort für ein Kombikraftwerk aus Pumpspeicher und Windkraft zu entwickeln. Dies wird voraussichtlich auf der Halde Sundern nahe Hamm-Pelkum geschehen. Ziel ist es, die wirtschaftliche und technische Machbarkeit dieses integrativen Energiekonzeptes zu prüfen, welches auf Basis von Wind und Wasser Strom bedarfsgerecht, also auch 24 Stunden am Tag, zur Verfügung stellen kann.

18.10.2010 | Erste Serien-Elektrofahrzeuge bei RWE erhältlich

RWE hat sich ein exklusives Kontingent der ersten Serien-Elektrofahrzeuge auf dem deutschen Markt gesichert: Seit Mitte Oktober können Interessenten den Mitsubishi i-MiEV sowie die baugleiche Variante von Citroën, den C-Zero, im "e-Drive" Paket mit RWE-Ladeinfrastruktur und -Ökostrom unter www.rwe-mobility.com reservieren. Bei der Ladeinfrastruktur kann der Kunde wählen zwischen der Ladebox home und der Design-prämierten RWE Ladesäule.

30.08.2010 | RWE startet CR-Newsletter "CR-News"

RWE informiert künftig auch in einem eigenen Online-Newsletter über seine aktuellen CR-Themen. Viermal im Jahr berichtet das Unternehmen mit den "CR-News" über Nachhaltigkeitsaspekte aus den Bereichen Unternehmensführung, Energie und Klima, Markt und Kunden, Mitarbeiter und Gesellschaft.

18.08.2010 | RWE kooperiert mit star Tankstellen beim Thema Elektromobilität in Hamburg und NRW

RWE und die ORLEN Deutschland GmbH, Betreiberin der star-Tankstellen, kooperieren im Bereich der Elektromobilität und planen,  ein Netz von 30 Strom-Ladepunkten in Hamburg zu errichten. Zusätzlich zu den Ladesäulen in der Hansestadt werden 20 weitere star-Tankstellen in NRW, z.B. in Städten wie Bochum und Duisburg, ausgestattet.

13.07.2010 | RWE eröffnet ersten Onshore-Windpark in Italien

RWE Innogy hat den ersten Onshore Windpark in Italien Mitte Juni in Betrieb genommen. Der Windpark San Basilio liegt auf Sardinien, rund 35 Kilometer nördlich der Stadt Cagliari.

19.05.2010 | RWE - 26 Stadtwerke und RWE Innogy gründen Green GECCO

26 Stadtwerke und RWE Innogy haben kürzlich den Konsortialvertrag zur Gründung der Green GECCO GmbH & Co. KG unterzeichnet. Ziel der Gesellschaft ist die gemeinsame Entwicklung und Umsetzung von Projekten zur regenerativen Energieerzeugung. Die Zusammenarbeit erstreckt sich auf deutsche und europäische Projekte in den Bereichen Windkraft, Biomasse, Geothermie, Biogas, Wasser und Solarthermie. Bis zum Herbst diesen Jahres soll mit "An Suidhe", einem Onshore-Windpark im Norden Schottlands, das erste Projekt in das Portfolio der neuen Gesellschaft übernommen werden.

15.04.2010 | RWE tritt Initiative für Transparenz in der Rohstoffwirtschaft bei

RWE ist als erstes DAX-Unternehmen im April 2010 der internationalen "Initiative für Transparenz in der Rohstoffwirtschaft" (Extractive Industries Transparency Initiative, EITI) beigetreten. Die Initiative setzt sich für Transparenz von Geschäften zwischen Unternehmen und Regierungen beim Abbau von Bodenschätzen ein.

Seiten

Econsense

Forum Nachhaltige Entwicklung der Deutschen Wirtschaft e.V.

econsense ist ein Zusammenschluss führender global agierender Unternehmen und Organisationen der deutschen Wirtschaft zu den Themen nachhaltige Entwicklung und Corporate Social Responsibility (CSR). Das Unternehmensnetzwerk wurde im Jahr 2000 auf Initiative des Bundesverbandes der Deutschen Industrie e. V. (BDI) gegründet und versteht sich als Dialogplattform und Think Tank. Das Ziel von econsense ist es, nachhaltige Entwicklung in der Wirtschaft voranzubringen und gemeinsam gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen.

Sie bekommen in Zukunft unseren Newsletter, neueste econsense-Mitteilungen sowie Informationen zu unseren Veranstaltungen zugesandt. Indem Sie die Anmeldung ausfüllen und auf „Newsletter abonnieren“ klicken, stimmen Sie zu, dass Sie in Zukunft unseren Newsletter erhalten möchten. Sie können sich jederzeit wieder von unserem Verteiler abmelden.