Sie sind hier

Volkswagen AG

Die Wahrnehmung gesellschaftlicher Verantwortung (Corporate Responsibility) ist für den Volkswagen Konzern der unternehmerische Beitrag zu einer nachhaltigen Entwicklung. Nachhaltigkeit ist das Fundament der Unternehmensstrategie von Volkswagen. Das heißt, dass Nachhaltigkeit in den gesamten Wertschöpfungsprozess integriert wird. Volkswagen baut auf seine Tradition einer starken Unternehmenskultur sozialer und ökologischer Innovationen für Mobilität. Für Volkswagen sind ökonomischer Ertrag und Beschäftigungssicherung gleichrangige Unternehmensziele im Sinne eines nachhaltigen Wirtschaftens. Ausführlich berichtet das Unternehmen über seine Strategie sowie die Ziele und Maßnahmen in seinem Nachhaltigkeitsbericht.

Meldungen der Mitglieder

24.05.2017 | Marke Volkswagen will Umweltauswirkungen der Produktion bis 2025 fast halbieren

Die Marke Volkswagen setzt sich ein neues, anspruchsvolles Ziel für die Umweltentlastung in der Produktion. Bis 2025 sollen Fahrzeuge und Komponententeile insgesamt 45 Prozent umweltverträglicher gebaut werden als in 2010, dem Referenzjahr des laufenden Umweltprogramms Think Blue. Factory. Das kündigte Thomas Ulbrich, Vorstand Produktion und Logistik, an: „Wir haben das Ziel, unsere Fahrzeuge bis 2018 insgesamt 25 Prozent nachhaltiger zu produzieren, vorzeitig erreicht. Deshalb nehmen wir uns weitere 20 Prozent Umweltentlastung bis 2025 vor.

22.05.2017 | Artenschutz und Schutz von Ökosystemen als Unternehmensziel

Der 22. Mai ist der „Internationale Tag der biologischen Vielfalt". Die Förderung der Artenvielfalt ist bereits seit 2007 ein erklärtes Unternehmensziel des Volkswagen Konzerns. Auch in der „TOGETHER – Strategie 2025" hat sich das Unternehmen das ambitionierte Ziel gesetzt, Vorbild beim Thema Umwelt zu werden. Mehr als 6.000 Mitarbeiter und Beteiligte engagieren sich bei Marken, Gesellschaften und an internationalen Unternehmensstandorten für den Erhalt der Biodiversität. In vielen Projekten sind Mitarbeitern des Konzerns aktiv beteiligt oder waren sogar Initiatoren.

16.09.2016 | Volkswagen, seine Marken und ihre Beschäftigten engagieren sich auf vielfältige Weise in der Flüchtlingshilfe.

Der Konzern setzt derzeit fokussiert auf Sprachförderung, Berufsorientierung, Qualifizierung und Begegnungsangebote. Künftig kooperiert Volkswagen mit dem gemeinnützigen Startup Kiron und  unterstützt  damit nachhaltig Geflüchtete auf ihrem Weg zum akademischen Abschluss.

14.12.2015 | Volkswagen und DRK – eine vorbildliche Zusammenarbeit

Auf dem wissenschaftlichen Symposium des DRK referierte Dr. Gerhard Prätorius, Leiter Nachhaltigkeit und Politische Kommunikation der Volkswagen AG, am 25. November über die Verantwortung von Unternehmen in der Gesellschaft und die seit 2012 bestehende Partnerschaft zwischen dem Deutschen Roten Kreuz und Volkswagen. Beide Unternehmen seien durch gemeinsame Werte, wie zum Beispiel sozialkompetentes Handeln verbunden.

30.06.2015 | Motor des Wandels: Die Broschüre zur Energiewende im Volkswagen Konzern

Nachhaltige Erfolgsgeschichten setzen ein hohes Engagement aller Beteiligten voraus. Von der Idee hin zu konkreten Maßnahmen, deren Umsetzung und Verstetigung müssen zahlreiche Akteure zusammenarbeiten. Nur so kann aus einer Vision Realität werden. Die deutsche Energiewende steht für eine solche Vision. Und als eines der größten deutschen Industrieunternehmen ist Volkswagen einer der Akteure.

05.05.2015 | Volkswagen Konzern veröffentlicht neuen Nachhaltigkeitsbericht

Der Volkswagen Konzern veröffentlichte am 5.5.2015 seinen neuen Nachhaltigkeitsbericht. Auszüge waren in den letzten Tagen exklusiv über den Kurznachrichtendienst Twitter publiziert worden. Der Bericht enthält erstmals Essays von Vorstandsmitgliedern zu wirtschaftlich, ökologisch und sozial verantwortlichem Handeln sowie Schwerpunktthemen zu aktuellen Herausforderungen. Das Unternehmen hat im vergangenen Jahr 16 Handlungsfelder definiert, um weitere Fortschritte auf dem Weg zum weltweit nachhaltigsten Automobilunternehmen zu machen.

30.01.2015 | Volkswagen Konzern und Deutsches Rotes Kreuz setzen Partnerschaft fort

  • Neuer Kooperationsvertrag unterstreicht Bedeutung unternehmerischer Verantwortung für die Gesellschaft
  • „Verantwortung für den Menschen“ als gemeinsames Leitbild

 

30.10.2014 | Volkswagen auf der One Young World-Konferenz 2014 in Dublin

Zum zweiten Mal unterstützte die Marke Volkswagen in diesem Jahr die Nachhaltigkeitskonferenz „One Young World“, die vom 15. bis 18. Oktober 2014 in Dublin, Irland, stattfand. Ein Team von jungen Volkswagenmitarbeitern aus den Bereichen Beschaffung, Marketing und Vertrieb, CSR und Nachhaltigkeit und Politische Kommunikation diskutierte mit Sozialunternehmen und Nachwuchskräften aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft über Lösungen für eine nachhaltige Entwicklung.

26.08.2014 | „A chance to play": Volkswagen Hilfsprojekte erreichten schon über 60.000 Kinder

Das Hilfsprogramm "A chance to play" der Volkswagen Belegschaft unterstützt Projekte auf der ganzen Welt, um benachteiligten Kindern und Jugendlichen Perspektiven für die Zukunft zu ermöglichen und Kinderarmut entgegen zu wirken. "A chance to play" ist ein Sonderprogramm des Volkswagen Betriebsrats im Rahmen der Aktion "Eine Stunde für die Zukunft". Das Programm wurde bereits zur Fußball-WM 2010 in Südafrika umgesetzt und findet nun in Brasilien seine Fortsetzung. Bisher hat die Volkswagen Belegschaft mehr als 60.000 Kinder in den brasilianischen Armenvierteln erreicht.

08.04.2014 | Volkswagen startet Natur- und Artenschutzprojekt „Think Blue. Nature.“ in Mexiko

Volkswagen de México weitet sein langjähriges Engagement für Natur- und Artenschutz in Mexiko deutlich aus und hat heute sein umfangreiches „Think Blue. Nature.”-Programm am Sitz des Volkswagen Werkes in Puebla der Öffentlichkeit vorgestellt. Neues Projekt ist die Initiative „Eco Chavos” (Umweltjugend), das über einen Zeitraum von drei Jahren 10.000 junge Menschen zu praktischem Umweltschutz und der Bewahrung der Artenvielfalt anleiten wird.

04.02.2014 | Volkswagen Konzern ist erster deutscher Autohersteller im Clean Shipping Network

Der Volkswagen Konzern ist als erster deutscher Automobilhersteller dem Clean Shipping Network, einem Zusammenschluss von Ladungseigentümern, beigetreten. Die Volkswagen Konzernlogistik nutzt künftig das Bewertungstool Clean Shipping Index (CSI), um die Umweltauswirkungen von Seetransporten zu analysieren und zu reduzieren. Der Schritt ist Teil der Strategie des Volkswagen Konzerns, das Ziel der ökologischen Nachhaltigkeit in immer mehr Geschäftsbereichen entlang der Prozesskette zu verankern.

27.01.2014 | Volkswagen elektrisiert Berlin

Volkswagen bringt frische Energie in die deutsche Hauptstadt. Im Rahmen der e-Mobilitätswochen bieten zahlreiche Veranstaltungen die Chance, elektrische Mobilität und elektronische Musik hautnah zu erleben.

22.11.2013 | „Deutscher Investorenpreis für verantwortliches Wirtschaften“ geht 2013 an den Volkswagen Konzern

Der Volkswagen Konzern ist mit dem vom Zeitungsverlag DuMont und vom Vermögensverwalter Deutsche Asset & Wealth Management gestifteten und verliehenen „Deutschen Investorenpreis für verantwortliches Wirtschaften“ ausgezeichnet worden. Volkswagen verstehe Nachhaltigkeit als strategisches Ziel und setze dies vorbildlich um, hieß es zur Begründung. Den Preis nahm Hans Dieter Pötsch, Vorstand Finanzen und Controlling der Volkswagen Aktiengesellschaft, am 22. November in Frankfurt am Main entgegen.

19.11.2013 | Studie der EU-Kommission: Volkswagen Konzern investiert weltweit am meisten in Forschung und Entwicklung

Der Volkswagen Konzern ist der weltweite Spitzenreiter bei Investitionen von Privatunternehmen in Forschung und Entwicklung. Dies ergab die jährliche Studie „Industrial R&D Investment Scoreboard“ der EU-Kommission, die Forschungs- und Entwicklungsausgaben von 2.000 internationalen Unternehmen unterschiedlicher Branchen aus 2012 verglich. Mit Forschungs- und Entwicklungskosten von 9,5 Mrd. Euro (7,2 Mrd. Euro in 2011) führt der Volkswagen Konzern das Ranking der Studie erstmals an und ist das einzige deutsche Unternehmen unter den Top-Ten.

15.10.2013 | Volkswagen unterstützt Rettungsdienst-Symposium des Deutschen Roten Kreuzes

Am 15.Oktoner 2013 fand in Wolfsburg auf Einladung der Volkswagen Aktiengesellschaft ein zweitägiges Rettungsdienst-Symposium des Deutschen Roten Kreuzes statt. Bei der Tagung in der Autostadt diskutierten Experten der Hilfsorganisation mit hochrangigen Vertretern aus Ärzteschaft, Wirtschaft und Politik über die unmittelbaren Folgen des demografischen Wandels für die rettungsdienstliche Versorgung ländlicher Gegenden.

13.09.2013 | Volkswagen nachhaltigster Automobilkonzern der Welt

Der Volkswagen Konzern ist im führenden Nachhaltigkeits-Ranking der Welt als nachhaltigster Automobilhersteller gelistet. Bei der diesjährigen Überprüfung der Dow Jones Sustainability Indizes (DJSI) wurde das Unternehmen von der RobecoSAM AG als Branchenführer („Industry Group Leader“) der Automobilindustrie eingestuft. Untersucht wurde der Leistungsstand von insgesamt 31, davon sieben europäischen Automobilunternehmen auf dem Gebiet der ökonomischen, ökologischen und sozialen Nachhaltigkeit.

26.07.2013 | Fünf Hochschul-Teams treten mit Unterstützung von Volkswagen zur Formula Student Germany an

  • Internationaler Konstruktionswettbewerb mit Formel-1-Atmosphäre auf dem Hockenheimring startet am Dienstag
  • Volkswagen fördert und informiert Ingenieurs-Nachwuchs

18.07.2013 | Volkswagen Konzern erreicht Top-Platzierungen in europaweitem Arbeitgeber-Ranking

  • Personalvorstand Dr. Neumann: "Wir setzen auf hohe Fachkompetenz"
  • 320.000 Studenten aus 24 Ländern Europas für trendence-Studie befragt

16.07.2013 | Gemeinsam Gutes tun: Zweiter Audi Freiwilligentag in Ingolstadt

  • 450 Audianer unterstützen 57 soziale Projekte
  • Dr. Peter F. Tropschuh, Leiter Corporate Responsibility: "Wollen uns tatkräftig in der Region engagieren"

Seiten

Econsense

Forum Nachhaltige Entwicklung der Deutschen Wirtschaft e.V.

econsense ist ein Zusammenschluss führender global agierender Unternehmen und Organisationen der deutschen Wirtschaft zu den Themen nachhaltige Entwicklung und Corporate Social Responsibility (CSR). Das Unternehmensnetzwerk wurde im Jahr 2000 auf Initiative des Bundesverbandes der Deutschen Industrie e. V. (BDI) gegründet und versteht sich als Dialogplattform und Think Tank. Das Ziel von econsense ist es, nachhaltige Entwicklung in der Wirtschaft voranzubringen und gemeinsam gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen.

Sie bekommen in Zukunft unseren Newsletter, neueste econsense-Mitteilungen sowie Informationen zu unseren Veranstaltungen zugesandt. Indem Sie die Anmeldung ausfüllen und auf „Newsletter abonnieren“ klicken, stimmen Sie zu, dass Sie in Zukunft unseren Newsletter erhalten möchten. Sie können sich jederzeit wieder von unserem Verteiler abmelden.