Sie sind hier

Dienstag, Dezember 1, 2015 - 10:00 | Fachkonferenz Nachhaltigkeitsrating 2020 – Potentiale und Herausforderungen

Nachhaltigkeits- oder ESG-Ratings bilden ein wichtiges Bindeglied zwischen Unternehmen und Investoren. Rating-Anbieter sammeln, normalisieren und bewerten Unternehmensdaten und bereiten so fundierte Investitionsentscheidungen von Investoren vor, welche die „echten“ Chancen bzw. Risiken einer Position abbilden. Für alle Beteiligten ist dieses Vorgehen z. T. mit erheblichem Bearbeitungsaufwand, aber auch Lernpotential verbunden. Umso wichtiger ist es, dass die Datenabfrage und Bewertung von Unternehmen effizient verläuft und hohen Ansprüchen an Prozessqualität und -transparenz entspricht. In diesen Bereichen waren in den vergangenen Jahren bereits große Fortschritte zu beobachten. Da jedoch die Bedeutung des Themas insgesamt steigt, stellt sich mehr denn je die Frage, wie Ratings die Nachhaltigkeitsleistung von Unternehmen noch effizienter und aussagekräftiger abbilden und den Mainstream des Kapitalmarktes erreichen können.

Diese Fragen zu diskutieren und Erfahrungen auszutauschen, stand im Mittelpunkt der "Fachkonferenz Nachhaltigkeitsrating 2020" am 1. Dezember 2015 in den Räumen der Deutschen Bank in Frankfurt am Main, zu der das Nachhaltigkeits-Kompetenznetzwerk econsense und die Global Initiative for Sustainability Ratings geladen hatten.

Die GISR arbeitet seit 2011 an einem „standard for measuring excellence in sustainability performance“ und möchte so einen Beitrag dazu leisten, das Thema insgesamt voranzubringen.

Vür über 50 Gästen wurden die aktuellen Entwicklungen rund um das Thema Nachhaltigkeitsrating beleuchtet und aus unterschiedlichen Perspektiven diskutiert. Einen weiteren Schwerpunkt bildete die Diskussion über die zukünftige Entwicklung des Marktes für ESG-Ratings und ESG–Daten und Potentiale für die Verbesserung des Nutzens für Investoren und bewertete Unternehmen.

Downloads

Bilder

Econsense

Forum Nachhaltige Entwicklung der Deutschen Wirtschaft e.V.

econsense ist ein Zusammenschluss führender global agierender Unternehmen und Organisationen der deutschen Wirtschaft zu den Themen nachhaltige Entwicklung und Corporate Social Responsibility (CSR). Das Unternehmensnetzwerk wurde im Jahr 2000 auf Initiative des Bundesverbandes der Deutschen Industrie e. V. (BDI) gegründet und versteht sich als Dialogplattform und Think Tank. Das Ziel von econsense ist es, nachhaltige Entwicklung in der Wirtschaft voranzubringen und gemeinsam gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen.

Sie bekommen in Zukunft unseren Newsletter, neueste econsense-Mitteilungen sowie Informationen zu unseren Veranstaltungen zugesandt. Indem Sie die Anmeldung ausfüllen und auf „Newsletter abonnieren“ klicken, stimmen Sie zu, dass Sie in Zukunft unseren Newsletter erhalten möchten. Sie können sich jederzeit wieder von unserem Verteiler abmelden.