Sie sind hier

Mittwoch, April 11, 2018 - 10:00 | CSR Praxistag für mittelständische Unternehmen bei Siemens in München

Der 12. CSR Praxistag für mittelständische Unternehmen „Lieferketten verantwortlich gestalten – Über Nachhaltigkeit berichten“ informierte über die wichtigsten Hintergründe zu Lieferkettenmanagement und Reporting, stellte praktische Lösungsansätze vor und bot einen Rahmen für den fachlichen Austausch mit Vertretern aus der Unternehmenspraxis.

Staatssekretär Björn Böhning, Bundesministerium für Arbeit und Soziales, unterstrich zur Eröffnung des Praxistages die besondere Verantwortung von Unternehmen, auch bei ihren Zulieferbetrieben und Unterauftragnehmern auf die Einhaltung von Menschenrechten zu achten. Mit dem Nationalen Aktionsplan Wirtschaft und Menschenrechte habe die Bundesregierung ihre Erwartungen an Unternehmen formuliert und Orientierung gegeben. https://t.co/OhZf5J1uqg

Markus Strangmüller, Corporate Development Sustainability Management bei der Siemens AG, zeigte in einem Impulsvortrag in einer “Zeitreise” auf, wie sich Nachhaltigkeit bei Siemens vom Risiko- hin zum Chancenmanagement entwickelt hat.

In vier Workshops zu den Themen Verantwortliche Lieferketten, Menschenrechte, Arbeits- und Sozialstandards, Nachhaltigkeit im Einkauf sowie CSR- und Nachhaltigkeitsberichterstattung vertieften die Teilnehmenden im Anschluss Fragen zu Chancen, Herausforderungen und der praktischen Umsetzung verantwortungsvoller Lieferketten.

Der Praxistag ist eine gemeinsame Veranstaltung von UPJ und econsense und wird gefördert durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales. Der Bayerische Industrie- und Handelskammertag sowie die vbw - Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. unterstützten den Praxistag als Veranstaltungspartner. 

Bilder

Econsense

Forum Nachhaltige Entwicklung der Deutschen Wirtschaft e.V.

econsense ist ein Zusammenschluss führender global agierender Unternehmen und Organisationen der deutschen Wirtschaft zu den Themen nachhaltige Entwicklung und Corporate Social Responsibility (CSR). Das Unternehmensnetzwerk wurde im Jahr 2000 auf Initiative des Bundesverbandes der Deutschen Industrie e. V. (BDI) gegründet und versteht sich als Dialogplattform und Think Tank. Das Ziel von econsense ist es, nachhaltige Entwicklung in der Wirtschaft voranzubringen und gemeinsam gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen.

Sie bekommen in Zukunft unseren Newsletter, neueste econsense-Mitteilungen sowie Informationen zu unseren Veranstaltungen zugesandt. Indem Sie die Anmeldung ausfüllen und auf „Newsletter abonnieren“ klicken, stimmen Sie zu, dass Sie in Zukunft unseren Newsletter erhalten möchten. Sie können sich jederzeit wieder von unserem Verteiler abmelden.